Der Rennfahrer Kurt Ahrens

Kurt Ahrens hat seine Karriere als Rennfahrer im Jahr 1958 in der Formel 2 begonnen. Drei Mal gewann er den deutschen Meistertitel in der Formel Junior. Er gewann am Hockenheimring den Formel 3 Nationen Cup und wurde Sieger beim ADAC 1024px-ahrens_kurt_-_brabham_26-04-1969Avus Rennen. Er engagierte sich auch in der Formel 2 und konnte mit einem zweiten Platz sein bestes Ergebnis in dieser Formel erzielen.

Kurt Ahrens war auch für Porsche aktiv. Er wurde Werksfahrer und nahm zwei Mal am Rennen in Le Mans teil, allerdings nur mit mäßigem Erfolg. Erfolgreicher war er hingegen auf der Rennstrecke im steirischen Zeltweg, Österreich. Hier konnte er im 1000 Kilometer Rennen, gemeinsam mit dem Schweizer Fahrer Joseph Siffer, den Sieg erringen. Ebenso erfolgreich war er beim 1000 Kilometer Rennen auf dem Nürburgring. Er gewann das Rennen gemeinsam mit dem Fahrer Vic Elford.

Ahrens war bei den Automobilweltmeisterschaften vier Mal am Start. Einmal saß er sogar in einem Formel 1 Boliden von Brabham. Bei den WM-Läufen blieb Ahrens‘ Erfolg überschaubar. Sein bestes Ergebnis war ein siebenter Platz.

Kurt Ahrens blieb während seiner aktiven Karriere als Rennfahrer von schlimmen Verletzungen verschont. Schwere Unfälle, mit oft tödlichem Ausgang, waren zu Ahrens‘ Zeiten leider allzu oft die Regel. Bis auf einen schweren Unfall, den er jedoch zum Glück unverletzt überstand, blieb Kurt Ahrens von solch tragischen Ereignissen verschont. Vermutlich war es im sehr wohl bewusst, welchem Risiko er sich bei jedem Rennen von neuem aussetzte. Dies könnte auch seine Entscheidung, seine Kariere als Rennfahrer in jungen Jahren zu beenden, beeinflusst haben.

Kurt Ahrens war 30 Jahre alt, als er sich schweren Herzens entschloss, Abschied vom aktiven Rennsport zu nehmen, um sich zukünftig mehr um seine Frau, seine beiden Söhne und den beiden Töchtern zu widmen. Die Familie war alles andere als Unglücklich über diese Entscheidung. Sein Verhältnis zu seinem Vater war so eng, dass er nach seiner Karriere den Entschluss fasste, den väterlichen Betrieb zu übernehmen, in dem er schon in den Jahren zuvor tätig war.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *